FANDOM


Star Wars: The Old Republic
EntwicklerBioWare
PublisherLucasArts/Electronic Arts
Erstveröffent-
lichung
voraussichtlich zweiten Hälfte von 2011
Plattform(en)PC
GenreMMORPG
Spiel-EngineHero-Engine
SpielmodiMehrspieler
SteuerungTastatur, Maus
Systemminimanoch nicht bekannt gegeben
SpracheDeutsch, Englisch, Französisch
Informationhttp://www.swtor.com

Star Wars: The Old Republic (dt. Star Wars: Die alte Republik, kurz: SWTOR) ist ein sich in der Entwicklung befindliches Massen-Mehrspieler-Online-Rollenspiel (Massively Multiplayer Online Role-Playing Game - MMORPG), welches Spieler gleichzeitig zusammen über das Internet spielen können werden. Es wurde im Jahre 2008 von dem Unternehmen Lucas Arts angekündigt und wird nach Star Wars Galaxies aus dem Jahre 2003 das zweite MMORPG sein, welches im Star Wars-Universum angesiedelt ist.

Das Spiel wird voraussichtlich im Jahr 2011, in der zweiten Hälfte, herauskommen. [1]

Entwicklung Bearbeiten

Die Entwicklung des Spieles hat der kanadische Spieleentwickler BioWare übernommen, welcher bereits Star Wars: Knights of the Old Republic (kurz KoTOR) produziert hat. Nicht zuletzt durch den Erfolg dieses Spiels (u.a. Game Developers Choice Awards 2004 als „Spiel des Jahres“) sind die Erwartungen an den neuen Videospiel-Titel relativ hoch.

BioWare hat das Ziel mit diversen Innovationen neue Maßstäbe zu setzen. So soll laut den Entwicklern insbesondere die Geschichte in dem neuen Spiel eine besondere Stellung einnehmen:

"Uns ist es wichtig, die weltweit besten Spiele mit einer starken Geschichte zu kreieren. Wir glauben, dass die fesselnden, interaktiven Geschichten, die in Star Wars: The Old Republic erzählt werden, eine wesentliche Innovation im MMO-Genre darstellen und ein Erlebnis schaffen werden, das es nie zuvor gegeben hat."

Erstmals soll die bisher übliche Textausgabe der Dialoge auf dem Bildschirm durch eine komplette Sprachausgabe (Untertitel nur bei Aliensprachen) sowohl für Spieler- als auch Nicht-Spieler-Charaktere (kurz: NSC) ersetzt werden. Zu diesem Zweck werden mehrere hundert Sprecher zur Vertonung zum Einsatz kommen. Das Spiel soll in allen angekündigten Sprachen voll lokalisiert werden.[2] Es bekommen jedoch nicht alle Missionen eine Sprachausgabe.[3]

Geschichte Bearbeiten

LucasArts kündigte im Oktober 2009 den Titel offiziell an. Auf der Electronic Entertainment Expo im Juni 2009 wurde der Presse der erste Trailer für das Spiel gezeigt. In diesem wird der Überfall der Sith auf den Jedi-Tempel auf Coruscant gezeigt. Darüber hinaus wurde die erste Demonstration des Gameplays vorgestellt. Auf der gamescom im August wurde das Material dann auch der breiten Öffentlichkeit vorgeführt. Im Oktober wurde auf der offiziellen Webseite die Registrierung für den Spieltest geöffnet. Binnen kürzester Zeit waren die Server aufgrund des Anmelde-Ansturmes überlastet und vorübergehend nicht oder nur schwer erreichbar.[4] Die Spieltest laufen seit Anfang Sommer 2010 für Tester aus Nord-Amerika und sollen zu einem späteren Zeitpunkt auf andere Kontinente ausgeweitet werden.[5]

Spielelemente Bearbeiten

Zur Technik Bearbeiten

Star Wars: The Old Republic wurde bisher ausschließlich für den PC angekündigt. Umsetzungen für Spiele-Konsolen sind derzeit nicht geplant. Anders als in bisherigen Titeln aus dem Hause BioWare wird die Spiel-Engine in SWTOR nicht selbst entwickelt. Statt dessen kommt die extern entwickelte Hero-Engine zum Einsatz.[6]

Die Spielwelt wird komplett in einer dreidimensionalen Grafik dargestellt. Damit das Spiel auf möglichst vielen PC-Konfigurationen flüssig läuft, wird diese allerdings nicht photorealistisch aussehen, sondern leicht comicartig wirken. Die Entwickler nennen dies stilisierter Realismus. Der Umfang soll laut BioWare sehr groß sein: "Die Spielwelt wird größer sein, als alle von uns gemachten Spiele davor zusammen."

Musik Bearbeiten

Die Musik wurde von Mark Griskey und Wilbert Roget, II. komponiert.

Handlung Bearbeiten

Die Geschehnisse von Star Wars: The Old Republic begeben sich zu einer Zeit etwa dreihundert Jahre nach denen von Star Wars: Knights of the Old Republic an und spielt mehr als 3.500 Jahre vor dem Aufstieg Darth Vaders (Star Wars Episode IV).[7]

"Die Galaktische Republik war seit Jahrhunderten eine Bastion des Friedens in einer Galaxis voller verfeindeter Sternensysteme. Unter dem Schutz ihrer treuen Jedi-Wächter galt die Republik als größte Hoffnung auf den Fortschritt der Zivilisation und der galaktischen Einheit.

Tief im unbekannten Raum jedoch wurde ein mächtiges Sith-Imperium geschaffen, angeführt von dunklen Sith-Lords, die von der Herrschaft über die ganze Galaxis und der Rache an ihren uralten Jedi-Feinden träumten. Nach Jahrhunderten der Vorbereitung war die Zeit für die Rückkehr der Sith gekommen.

Mit einer riesigen Flotte und einer Angst einflößenden Armee furchtloser Truppen startete der Sith-Imperator einen Überraschungsangriff, dem in kurzer Zeit Dutzende von Planeten im Outer Rim zum Opfer fielen und der einen Krieg auslöste, den die Geschichte der Galaxis so noch nicht erlebt hatte.

Von den Eisflächen Ilums bis zu den Wüsten Dathomirs ließen Millionen in gnadenlosen Schlachten ihr Leben. Trotz einer Neutralitäts-Erklärung wurden die Gebäude auf der Oberfläche des mit Wasser bedeckten Planeten Manaan komplett zerstört, was die Selkath dazu zwang, sich in ihre Welt unter dem Ozean zurückzuziehen. Anderen Sternen-Systemen erging es sogar noch schlechter - sie wurden zerstört oder unbewohnbar. Das blutige Treiben fand erst mit der Plünderung von Coruscant ein Ende, des Heimat-Planeten der Republik, bei der das Sith-Imperium den Senat der Republik zur Unterzeichnung des umstrittenen Vertrags von Coruscant zwang.

Seit der Unterzeichnung des Vertrags befindet sich die Galaxis in ständiger Angst und Unsicherheit, was es dem Sith-Imperator erlaubt, seine eigenen geheimen Pläne zu verfolgen, während die Republik versucht, ihre Infrastruktur neu aufzubauen und ihre militärischen Möglichkeiten an die neue Lage anzupassen.

Zurzeit haben die Spannungen zwischen der Republik und dem Imperium sich erneut verschärft und es ist zu einer Reihe von Grenzverletzungen und Stellvertreterkriegen gekommen, die sogar vor friedlichen Planeten wie Alderaan nicht haltmachen. Der unsichere Waffenstillstand des Vertrags von Coruscant verliert schnell seine Gültigkeit und eigentlich fehlen nur noch die offiziellen Kriegserklärungen, um von einem offenen Krieg zu sprechen.

Eine neue Generation von Helden der hellen und dunklen Seite macht sich auf, die Schwierigkeiten dieser chaotischen Zeiten zu meistern und in diesem hoffnungslosen Zeitalter für das Schicksal der Galaxis zu kämpfen."[8]

Um den Spielern die Wartezeit auf den Titel zu verkürzen, ist auf der offiziellen Webseite neben den wöchentlichen Updates an jedem Freitag auch ein Webcomic zu finden, welcher in regelmäßigen Abständen fortgeführt wird. Der Leser erhält hier weitere Informationen zur Geschichte und den Hintergründen. Im so genannten „Holonetz“ kann der Leser die umfangreichen bisher zur Verfügung gestellten Informationen zum Spiele-Inhalt (u.a. Animationen, Konzept-Zeichnungen, Screenshots und Videos) einsehen.

Rassen und Klassen Bearbeiten

Während der Charakterauswahl muss der Spieler sich einer der beiden Fraktionen „Das Sith-Imperium“ oder „Die Galaktische Republik“ anschließen. Von den verschiedenen spielbaren Rassen ist aus der Demo bisher nur der Mensch, die Chiss, die Twi'lek, die Gormak, die Miraluka, die Trandoshaner und die Rattataki bekannt, weitere werden folgen. Insgesamt stehen acht Klassen zur Verfügung: Der Soldat, der Schmuggler, der Jedi-Ritter und der Jedi-Botschafter auf Seiten der Republik und der imperiale Agent, der Kopfgeldjäger, der Sith-Krieger und der Sith-Inquisitor auf Seiten des Sith-Imperiums. Diese acht Klassen spalten sich im späteren Spielverlauf jeweils in zwei weitere Unterklassen auf.

Planeten Bearbeiten

Der Spieler wird die Möglichkeit haben viele der Planeten zu bereisen, die bereits aus den Star Wars Filmen oder von KOTOR bekannt sind. Zusätzlich wird es noch einige neue Planeten und Sternensysteme zu entdecken geben. Ein Großteil der Handlung wird hier stattfinden, jedoch wird es auch Quests auf Raumschiffen geben. Zudem wurden Weltraumschlachten bestätigt, an denen sich Spieler mithilfe von Raumschiffen beteiligen können. Mindestens die folgenden Planeten sind bereits in Vorbereitung: Tython, Korriban, Nal Hutta und dessen Mond Nar Shaddaa, Ord Mantell, Coruscant, Balmorra, Alderaan, Tatooine, Dromund Kaas, Taris, Hoth, Belsavis sowie Voss.

Sonstiges Bearbeiten

Die Entwickler haben bereits bekannt gegeben, dass der Titel viele der MMO-üblichen Elemente enthalten wird, wie zum Beispiel die Möglichkeit zur Bildung von Spielervereinigungen, ein Handwerkssystem zum Erstellen von Gegenständen, Auktionshäuser oder auch PvP-Kämpfe. Genauere Details sind aber noch nicht gegeben worden.

Bücher zum Spiel Bearbeiten

Romane Bearbeiten

Comics Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Offizielle Webseite: Forum
  2. Offizielle Webseite: Entwickler-Blog
  3. Offizielle Webseite: Forum
  4. Golem.de: Betatest-Anmeldung für Star Wars: The Old Republic geöffnet
  5. Offizielle Webseite: Die Spieltests laufen
  6. tentonhammer.com: Exclusive SWTOR HeroEngine Interview - Instant World Creation
  7. Offizielle Webseite: FAQ
  8. Offizielle Webseite: Hintergrund

Weblinks Bearbeiten


Info Sign.svg.png Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der allen Versionen importiert!
en:Star Wars: The Old Republic

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki