FANDOM


Red Orchestra: Heroes of Stalingrad ist ein Computerspiel. Der Ego-Shooter ist der direkte Nachfolger von Red Orchestra: Ostfront 41-45 und erscheint voraussichtlich 2011[1]. Er spielt in der Zeit vom Krieg gegen die Sowjetunion 1941–1945 im speziellen zur Zeit der Schlacht von Stalingrad.

Das Spiel wird über einen Multi-Player-Modus verfügen, in dem das gemeinschaftliche Agieren in der Militäreinheit im Vordergrund stehen wird. Eine Internetverbindung und ein gültiges Steam-Konto werden voraussetzend sein.

Die Entwickler versuchen in Red Orchestra ein möglichst realistisches Spielgefühl zu vermitteln. Dem Spieler wird beispielsweise kein Fadenkreuz zur Verfügung stehen und der Charakter wird keine Gesundheitsanzeige besitzen. Weiterhin haben Panzer realistische Trefferzonen.

Die Steuerung erfolgt genretypisch mittels Tastatur und Maus.

ModifikationenBearbeiten

Für Red Orchestra sind mehrere Modifikationen geplant. Unter anderem „Rising Storm“[2] und „In Country: Vietnam“[3]. Hierbei schlüpft man in den Krieg im Pazifik und den Vietnamkrieg.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Facts im Tripwire Forum
  2. Rising Storm Webauftritt
  3. In Country: Vietnam Webauftritt
en:Red Orchestra: Heroes of Stalingrad

fr:Red Orchestra 2: Heroes of Stalingrad ru:Red Orchestra 2: Heroes of Stalingrad

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki