FANDOM


Professor Layton und das geheimnisvolle Dorf (jap. レイトン教授と不思議な町, Reiton-kyōju to Fushigi na Machi) ist ein 2008 erschienenes Rätselspiel für den Nintendo DS. Es ist der erste Teil der Professor-Layton-Serie. Der zweite Teil, Professor Layton und die Schatulle der Pandora, ist am 25. September 2009 in Europa erschienen.[1] Ein dritter Teil und vierter Teil sind in Japan bereits erschienen.

Handlung Bearbeiten

Der Spieler übernimmt die Rollen des Professor Layton und seines jungen Gehilfen Luke, welche eingeladen wurden, einen Familienstreit in Saint Mystère zu lösen. In dem Streit geht es um das Erbe des Baron Augustus Reinhold. In dem Testament des vor zwei Monaten gestorbenen Barons wurde bekanntgemacht, dass die Person das Vermögen erben soll, die den goldenen Apfel findet.

Der Professor und sein Gehilfe Luke reisen zum Dorf und müssen von nun an Rätsel lösen, um das Erbe zu finden. Gegen Ende stellt sich heraus, dass sämtliche Menschen in Saint Mystère Roboter sind und es sich bei dem goldenen Apfel um die Tochter des Barons, Flora, handelt. Layton und Luke verzichten auf das Vermögen, da dies das Ende des Dorfes und der in ihm lebenden Roboter bedeuten würde. Flora verlässt das Dorf jedoch gemeinsam mit Professor Layton und Luke.

Rätsel Bearbeiten

Nicht alle Rätsel sind direkt lösbar. Schafft der Spieler es nicht, ein Rätsel zu lösen, kann dieser sich mit der Hilfe von Hinweismünzen bis zu 3 Hinweise geben lassen. Wird das Rätsel dennoch nicht gelöst, wird es in das Haus einer älteren Dame übertragen, sofern es keine Bedeutung für den Fortgang der Handlung hat. Es ist dann dort jederzeit abrufbar.

Insgesamt enthält das Spiel inklusive der Bonusrätsel 135 Rätsel, zuzüglich optionaler Rätsel der Woche aus dem Internet.

Bonus Bearbeiten

Mit dem Fortgang des Spiels kann man Bonusmaterial freischalten, welches dann im Startmenü zur Verfügung steht. Dieses Bonusmaterial setzt sich aus Filmclips, Musik und Bildern zum Spiel und weiteren, schwereren Rätseln zusammen.

Außerdem gibt es noch die sogenannte "Geheimtür", die sich nur mit einem Code öffnet, der sich durch Spielen des 2. Teils der Serie ergibt. Dieser Code ist auf jedem Gerät verschieden. Dahinter verbirgt sich, anders als im zweiten Teil, kein Rätsel, sondern Konzeptskizzen. Außerdem wird ein Code für weitere Folgetitel generiert, um Geheimtür-Level dieser Spiele lösen zu können.

Wertungen Bearbeiten

Nintendo-Online 9/10[2]</br> 4Players 88/100[3]</br> Nintendo-Power 9/10[4]

Weblinks Bearbeiten

Quellen Bearbeiten

  1. Professor Layton und die Schatulle der Pandora - Nintendo
  2. Test auf nintendo-online.de
  3. Test auf 4players.de
  4. Test auf Nintendo-Power.de
Vorlage:Link GA

ar:أستاذ لايتون و القرية الغريبة en:Professor Layton and the Curious Village es:El profesor Layton y la villa misteriosa fr:Professeur Layton et l'Étrange Village it:Il professor Layton e il paese dei misteri ja:レイトン教授と不思議な町 ko:레이튼 교수와 이상한 마을 nl:Professor Layton and the Curious Village nn:Professor Layton and the Curious Village sv:Professor Layton and the Curious Village zh:雷頓教授與不可思議城鎮

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki