Fandom

Wiki4Games

Nagelfussball

Diskussion0 Teilen


Nagelfußball ist ein Brettspiel, das ursprünglich aus Brasilien kommt. Das Spielbrett besteht im wesentlichen aus einem Holzbrett, einer Bande (Holz oder Gummi) und 22 Nägeln. Gespielt wird mit einer Murmel oder Kugel und einem Stöckchen.

Spielverlauf Bearbeiten

Zu Beginn werden die genauen Spielregeln festgelegt. Vor allem die Anzahl der Schüsse, die ein Spieler hintereinander machen darf (meist ein oder zwei), ob die Kugel zum Stillstand kommen muss, bevor der andere Spieler schießen darf und wann das Speil zu Ende ist. Dann wird die Kugel in die Mitte auf den Anstoßpunkt gelegt. Der erste Spieler beginnt die Kugel mit dem Stöckchen zu schießen und versucht ein Tor zu erzielen.

Spielbrett Bearbeiten

Das Spielbrett ähnelt einem Fußballfeld und ist in zwei Häften unterteilt. Eine Bande sorgt dafür, dass die Kugel nicht vom Spielfeld rollt. Die Anordnung der Nägel (Spieler) ist nicht vorgeschrieben.

Bande Bearbeiten

Die Hauptaufgabe der Bande ist es, die Kugel im Spiel zu halten. Abhängig vom Material prallt die Kugel jedoch mehr oder weniger gut und genau davon ab. Bei einer Luxus-Variante würde die Bande der eines Billard-Tisches ähneln. In der Regel besteht sie aber aus einer Holzleiste oder aus einem gespannten Hosengummi.

Anordnung der Spieler (Nägel) Bearbeiten

Je nach Zielgruppe sollten die Nägel so angeordnet sein, dass es mehr oder weniger schwierig ist, direkt ein Tor zu schießen. Ebenso sollte der Abstand zwischen den beiden Pfosten und dem Towart in der Mitte auf die Größe der Kugel abgestimmt sein. Oft findet mal ein 2-5-3-System (ähnlich wie bei Tischfußball) oder ein [[Taktik_(Fußball)|3-5-2-System

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki