FANDOM


Magnavox Odyssey
Magnavox odyssey logo
Odysseye2m
Hersteller Magnavox
Typ Stationäre Spielkonsole
Generation 1. Generation
Flag of the United States Veröffent-
lichung
1972
Speicher-
medien
Steckkarten
Verkaufte
Einheiten
350.000
Nachfolger Odyssey 100
BrownBox

„Brown box“ Prototyp der Odyssey

ODYSSEY200 Konsole

Odyssey 200 (Europäisches Modell von Philips)

Die Magnavox Odyssey ist eine 1972 erschienene Spielkonsole der Firma Magnavox. Sie war die erste jemals erschienene Videospielkonsole. Der Startpreis der Konsole betrug in den USA 100 US-Dollar; 1973 etwa 75 US-Dollar; 1974 etwa 50 US-Dollar. Entwickelt wurde der Prototyp bereits 1968.

Steven Kent spricht in seinem Buch „History of Video Games“ von 100.000, Ralph Baer 1975 von 360.000 verkauften Einheiten. Ungefähr 10.000 Stück wurden in Deutschland verkauft.

Technik Bearbeiten

Die Magnavox Odyssey wurde von Ralph H. Baer entwickelt. Sie verfügte weder über Arbeitsspeicher noch über eine CPU und basierte somit nicht wie heutige Konsolen auf einem digitalen Mikroprozessor (diese steckten damals noch in ihren allerersten Anfängen), sondern auf ein paar analogen Schaltkreisen (Analogrechner im weiteren Sinne). Für dieses System wurden aus Kostengründen nur 40 Transistoren verwendet. Es konnte nur wenige, einfarbige weiße Punkte und Blöcke auf einem einfarbig schwarzen Hintergrund darstellen; deshalb war es (um ein Spiel zu benutzen) notwendig, zuerst eine Plastikauflage mit dem Spielfeld des entsprechenden Spiels auf den Fernsehbildschirm zu legen. Die mitgelieferten Spiele waren noch ähnlich wie Gesellschaftsspiele aufgebaut, es gab z. B. zusätzlich zu den Vorgängen auf dem Bildschirm ein Spielbrett, Spielkarten, Spielsteine, etc. Dies war auch nötig, denn z. B. einen Punktestand zu verwalten war jenseits der technischen Möglichkeiten der Konsole. Die Spiele waren alle für mehrere Spieler vorgesehen; allein gegen die Konsole zu spielen war damals noch nicht möglich.

Es gab noch keine echten Module für diese Konsole; die verschiedenen mitgelieferten Spiele wurden jeweils durch das Einstecken eines kleinen Pseudo-Moduls ausgewählt; darin steckte aber kein Programm, sondern nur ein paar Drähte, die bestimmte Teile der fest eingebauten Konsolen-Elektronik in einer bestimmten Weise elektrisch zusammenschalteten. Teilweise wurden auch mehrere verschiedene Spiele mit demselben „Modul“, aber mit verschiedenen Bildschirmhintergründen, Zusatzmaterialien und Spielregeln gespielt.

Die Controller besaßen jeweils nur zwei Drehregler, mit denen die horizontale und vertikale Position des Spielerquadrats bzw. der Spielfigur beeinflusst werden konnte. Davon abweichend ist die Bedienung bei den Verfolgungs- und Lightgun-Spielen.

Nachfolger Bearbeiten

1975 wurde die Produktion der Magnavox Odyssey aufgrund des Erscheinen des Nachfolgermodells Odyssey 100 eingestellt. Nachdem Magnavox eine Tochtergesellschaft von Philips wurde, erschien 1978 die Konsole Philips G7000 in Amerika unter der Bezeichnung Odyssey².

1976 erschienen vier weitere Odyssey-Versionen, die Magnavox Odyssey 200–500. Bis 1977 erschienen noch die Modelle 2000, 3000 und 4000. Das Modell 5000 blieb in der Entwicklung.

Spiele Bearbeiten

Es wurden 16 Spiele hergestellt, darunter auch 4 für die Benutzung einer Lightgun.

  • Table Tennis (ähnlich Pong)
  • Tennis
  • Hockey
  • Cat and Mouse
  • Football
  • Ski
  • States (zum Lernen der US-Staaten)
  • Roulette
  • Haunted House (Abenteuerspiel)
  • Analogic (Anatomie-Lernspiel)
  • Submarine
  • Simon Says (siehe Senso)
  • Shootout (Lightgun)
  • Shooting Gallery
  • Prehistoric Safari
  • Dogfight

Weblinks Bearbeiten

Commons-logo.svg Commons: Magnavox Odyssey – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

da:Magnavox Odyssey en:Magnavox Odyssey eo:Odyssey 1TL200 es:Magnavox Odyssey fi:Magnavox Odyssey fr:Odyssey hr:Magnavox Odyssey it:Magnavox Odyssey ja:オデッセイ (ゲーム機) ko:마그나복스 오디세이 lt:Magnavox Odyssey nl:Magnavox Odyssey no:Magnavox Odyssey pl:Magnavox Odyssey pt:Odyssey 100 ro:Magnavox Odyssey ru:Magnavox Odyssey sv:Magnavox Odyssey th:แม็กนาวอกซ์โอดีสซี zh:Magnavox Odyssey

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki