Fandom

Wiki4Games

Dune II – Kampf um Arrakis

Diskussion0 Teilen

Dune II – Kampf um Arrakis (Originaltitel: Dune II – The Building of A Dynasty, in Europa Dune II – Battle for Arrakis) ist ein Computerspiel, das 1992 von Westwood Studios entwickelt wurde. Das Spiel realisierte einen bis dahin sowohl für Spielkonsolen als auch für PCs weitgehend unbekannten Spielablauf und trug somit entscheidend zur Verbreitung des heute als Echtzeit-Strategiespiel bekannten Spiele-Genres bei. Der neuartige und komplexe Spielverlauf verhalf Dune II auch zu kommerziellem Erfolg und begründete dessen Ruf, das erste Echtzeitstrategiespiel zu sein, obwohl es bereits vorher derartige Spiele (wie etwa Herzog Zwei) gab, die allerdings weitgehend unbekannt blieben. Es verband aber als erstes Computerspiel drei unterschiedliche Fraktionen, Basenbau und Rohstoff-Management. Zudem war Dune II eines der ersten Spiele mit deutscher Sprachausgabe.

Hintergrundgeschichte Bearbeiten

Die Geschichte des Spiels basiert eher lose auf Frank Herberts Roman Der Wüstenplanet. Der Spieler hat die Möglichkeit, im Namen dreier verschiedener sogenannter Hohen Häuser um die Herrschaft über den Planeten Arrakis zu kämpfen. Zur Auswahl stehen die Häuser der edlen Atreides und der bösen Harkonnen, die beide auch aus dem Roman bekannt sind, sowie das Haus der hinterhältigen Händlersippe Ordos, welches nur in der Dune-Enzyklopädie von Frank Herbert kurz erwähnt wird. Hat sich der Spieler für ein Haus entschieden, so besteht seine Aufgabe darin, in verschiedenen Missionen eines Feldzuges (Kampagne) mit steigenden Schwierigkeitsgraden eine Basis aufzubauen, Spice (in den Romanen und Filmen Gewürz oder auch Melange genannt) zu sammeln und eine Armee aufzustellen. Das Spiel gilt als gewonnen, sobald das eigene Haus den gesamten Planeten beherrscht.

Nach der PC-Version erschien das Spiel 1993 beziehungsweise 1994 mit dem Untertitel The Battle for Arrakis, alternativ auch Kampf um den Wüstenplaneten für den Amiga und Segas Videospielkonsole Mega Drive.

Trotz der Nummerierung stehen die beiden Spiele Dune und Dune II in keinem direkten Zusammenhang. Die Zahlen in den Titeln beruhen auf Copyright-Belangen, da beide Spiele im selben Jahr erschienen sind und dieselbe Thematik hatten. Interessanterweise wird im Abspann von Dune jedoch auf Westwoods Dune II hingewiesen: „DUNE II – Coming Soon“.

Nachfolger Bearbeiten

Nachfolger von Dune II sind Dune 2000 (eine Neuauflage von 1998 mit vereinfachter Benutzerführung à la Command & Conquer) sowie Emperor – Schlacht um Dune von 2001. Letzteres bot erstmals in der Serie Polygongrafik. Beide Spiele konnten jedoch nicht an den Erfolg von Dune II anknüpfen. Weiterhin existieren einige Remakes von Dune II. Dune II The Maker, das seit September 2006 Open-Source-Software (GPL) ist, bietet die Möglichkeit, im Netzwerk gegeneinander anzutreten und Musik im MP3-Format abzuspielen. Dune Legacy befindet sich im Entwicklungsstadium. Beide erinnern mehr oder weniger stark an das Original, jedoch wurden Details wie die Steuerung verbessert.

Im Jahr 2001 veröffentlichte Cryo Interactive Entertainment das 3D-Action-Adventure Frank Herbert's Dune für PC und PlayStation 2, das an die gleichnamige TV-Miniserie angelehnt ist.

Seit 2008 befindet sich Dune 2 – The Sleeper has Awakened in Entwicklung. Dieses Spiel setzt auf den Mehrspielermodus und ist in Teilen bereits spielbar.

Pressespiegel Bearbeiten

Bewertungen in Computerspielezeitschriften:

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Dune2: Die Wüste bebt. Power Play (1. März 1993). Abgerufen am 21. Dezember 2010.
  2. Dune2. Amiga Joker (1. Mai 1993). Abgerufen am 21. Dezember 2010.
  3. Dune2: Wüstlinge. Aktueller Software Markt (1. März 1993). Abgerufen am 21. Dezember 2010.
  4. Dune2: Wüstlinge, Teil 2. Aktueller Software Markt (1. März 1993). Abgerufen am 21. Dezember 2010.


Info Sign.svg.png Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der allen Versionen importiert!

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki